StartseiteBonus-SeitenSprachenlernenFirmenweiterbildung

Fremdsprachen-Kompetenz ist heute ein 'must'.
Es gibt inzwischen kaum mehr ein Unternehmen, das ganz ohne Fremdsprachenkenntnisse auskommen. Vielleicht kennen Sie die Situation: Jemand ruft Ihre Firma an uns spricht Englisch. Und das ist dann auch all zu oft schon das Ende der Geschäftsbeziehung. Fördern Sie die Fremdsprachen-Kompetenz in Ihrer Firma. Das bringt Ihre Mitarbeitenden, Sie und Ihre Firma garantiert und nachhaltig weiter.


Aber lernen Sie bitte nicht mehr nach der alten Schulmethode. Lernen Sie keine Vokabeln (Wörtchen) und Grammatikregeln auswendig. Das ist nun wirklich veraltet. Bedenken Sie bitte: Ihre Muttersprache sprechen Sie fliessend. Und das, ohne dass Sie dafür als Baby/Kleinkind zur Schule gegangen sind um Wörterlisten auswendig zu lernen. Es gibt also auch noch andere Sprachlern-Methoden, als die in der Schule gezeigte. Viele Jahre lang hat Frau Vera F. Birkenbihl (im Wissen, dass Kinder ohne Schule Sprachen lernen) geforscht, um eine eigene Methode zu entwickeln, die der Arbeitsweise des Gehirns entspricht.

Und das funktioniert wirklich?
Nachdem Karin Holenstein (mit Grundkenntnissen aus der Sekundarschule) beide Fortgeschrittenen-Kurse von Vera F. Birkenbihl durchgearbeitet hatte, besuchte sie einen Kurs, in dem mit herkömmlichen Methoden Fremdsprachen unterrichtet wurden. Sie führte jedoch kein Vokabelheft, hat nie Wörtchen 'gebüffelt' und hat keine Grammatik-Regeln gelernt. Stattdessen hat sie den Schulstoff Zuhause mit der Birkenbihl-Methode aufbereitet. So hat Sie innerhalb von zwei Jahren zuerst das 'First Certificate in English' und danach das 'Certificate in Advanced English' erreicht. Sie sehen also, dass wirklich viel möglich ist. Aber denken Sie daran: Von nix kommt nix. Sie müssen wirklich wollen und es dann auch konsequent tun. Mehr zur Methode erfahren Sie auf unserer Bonus-Seite.

Sie und Ihre Mitarbeitenden lernen in ihrem jeweiligen Tempo. Für Firmen hat es sich inzwischen bewährt, dass Karin Holenstein eine ca. zweistündige Einführung in die Methode durchführt. Dabei erfahren Sie und Ihre Mitarbeitenden auch viele nützliche und einleuchtende Hintergründe zum Lernen und zum Sprachenlernen. Sie erleben die Methode bereits im Rahmen dieser Einführung. Dieser Anlass findet optimalerweise bei Ihnen im Betrieb statt.
Nachdem Sie sich entschieden haben, wer nun tatsächlich welche Sprache lernen wird, folgen ein bis zwei Coaching-Sitzungen von jeweils ca. zwei Stunden, bei denen Karin Holenstein Fragen zum Vorgehen beantwortet, weitere Tipps gibt und Zusatz-Übungen mit Ihren Mitarbeitenden durchführt. Danach können Sie und Ihre Mitarbeiter selbständig und ohne weitere Unterstützung weiterlernen. Gelernt wird vor allem passiv. Das heisst, während der Fahrt zu Kunden, beim Ablegen von Akten, beim Lesen von Mails oder auf dem Arbeitsweg.

Wichtig: Weder für den Einstieg noch für die späteren Coachings (falls gewünscht) ist der aktuelle Stand der Sprachkenntnisse relevant. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer wird dort abgeholt, wo er/sie sich befindet.

Karin Holenstein ist zum Thema Sprachenlernen ab und zu live zu sehen. Neue, öffentliche Termine finden Sie immer wieder auf unserer Seminarseite (Terminliste). Ausserdem begleitet sie einige Gruppen in laufenden Sprach-Kursen.

Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns einfach ein Mail an sprachen.lernen@protalk.ch - oder rufen Sie uns an: +41 71 383 3338. Wir beraten Sie gerne.