StartseiteKinder/JugendlicheSpickzettel

Ein Spickzettel ist eine Meisterleistung.

Er fasst den Schulstoff mehrerer Schulstunden und Arbeitsblätter auf kleinstem Raum zusammen. Obwohl Du während der Prüfung natürlich keinen Spickzettel verwenden darfst, kannst Du ihn als Lernvorbereitung einsetzen. Stelle Dir doch gleich eine Profi-Version her, den MemoFlip.


Beginnt in der Schule ein neues Thema? Steinzeit? Mittelalter? Oder die Seefahrer, Entdecker und ihre Reisen? Dann ist es jetzt an der Zeit, dass Du Deinen ersten MemoFlip herstellst!

Schau Dir unbeding die folgenen Clips auf youtube an.
Allgemeine Informationen und Beispiele zum Memo-Flip ...
Anleitung zum Bau von eigenen Memo-Flips ...


Beim dem im Film gezeigten Beispiel haben wir Platz für sieben Kategorien. Bedenke bei der Reihenfolge der Themen, dass Du auf der ersten Seite noch wenig Platz hast. Nimm dort also eher eine Kategorie, die wenig Inhalte bringen wird.

Am Beispiel der Seefahrer sieht dies vielleicht so aus:
► 0. Titelbild
► 1. Bauweise der Schiffe (z.B. eine Skizze eines Schiffes)
► 2. Nahrungsmittel an Bord (was wurde wie gelagert)
► 3. Krankheiten (Liste der Krankheiten, Auslöser und Behandlung)
► 4. Handelsgüter und Finanzierung der Reisen (was wurde von den Reisen mitgebracht)
► 5. Kolonien (wo lagen sie und wem unterstanden sie, wie lange)
► 6. Namen und Leben wichtiger Seefahrer (Geburt, Herkunft, Reisen, Entdeckungen)
► 7. Diverses (alles, was sonst nirgendwo gepasst hat)
► 8. Und die Rückseite steht auch noch zur Verfügung!

Nun füllst Du die einzelnen Seiten (jeweils über dem Titel) mit den entsprechenden Inhalten. Wenn Du Deine Lehrer/Lehrerin fragst, darfst Du sicher bereits in der Schule (während des Unterrichts) mit Deinen Eintragungen beginnen und den MemoFlip (bei Bedarf) Zuhause ergänzen. Schreibe genau so engagiert und begeistert in Deinen MemoFlip, wie wenn es tatsächlich Dein Spickzettel wäre. Dann hast Du beim Abschluss des Themas, bereits eine fertige Lernzusammenfassung in der Hand.